Geld sparen mit diesen 14 einfachen Tricks

Geld sparen
5/5 - (10 votes)

Geld sparen – 14 einfache Tipps!

Geld sparen klingt langweilig und schwer, aber ist echt einfach. Ich gebe dir 14 Tipps mit denen du erfolgreich bis zu mehrere Tausend Euro sparen kannst. Die meisten dieser Tricks sind in Minuten bis zu wenigen Stunden realisierbar.

KFZ-Versicherung wechseln

Einmal im Jahr nehme ich mir die Zeit und wenn alles reibungslos läuft, was es normalerweise tut, habe ich meine KfZ- Versicherung in 30 Minuten gewechselt. Es gibt immer ein Wechsler Bonus zu holen, durch den ich jedes Jahr mit dieser halben Stunde in etwa 100 Euro spare.

Achtung: man muss daran denken, rechtzeitig zu kündigen. Bei KfZ-Versicherungen kannst du in der Regel bis Ende November kündigen. Zum Wechseln nutze ich Verivox und Tarifcheck. Beide Portale zeigen mir nach Eingabe meiner Daten den günstigsten Anbieter. Dabei verarbeiten diese genaue Details wie die Nutzung einer Garage als Stellplatz oder die Mitgliedschaft in einem Automobilclub wie beim ADAC. Durch diese Daten kann der Preis bei Versicherungen nochmal heruntergedrückt werden. Die Kündigung für den Alten Anbieter wird ebenfalls von Verivox und Tarifcheck übernommen. Dazu benötigst du nur die Kundennummer vom alten Anbieter. Unter meinem Artikel zu Kfz-Versicherungen findest du mehr Tipps und Tricks, wie du dein Jahresbeitrag enorm senken kannst.

Ein Tipp: Zahl deine Versicherungsbeiträge jährlich oder zumindest halbjährlich. So ist die Versicherung ein wenig billiger, als wenn du diese monatlich zahlst.

Potenzial zum Geld sparen: Wenn du schon letztes Jahr gewechselt hast, kannst du mit einen Ersparnis von ungefähr 100-150 Euro rechnen. Falls dein letzter Wechsel mehrere Jahre her ist, sind es 200-400 Euro, die du hier sparst.

 

Krankenkasse wechseln

Für die Krankenversicherung zahlt ihr monatlich mindestens ein Beitragssatz von 14,6% von eurem Bruttogehalt. Jede Krankenkasse schlägt einen individuellen Zusatzbetrag auf die 14,6% drauf. Dies begründen die Krankenkassen mit extra Leistungen wie Zusatzbeiträgen bei Zahn Implantaten, kostenlosen Kursen, die sie anbieten, erhöhtes Krankenhausgeld usw. Die günstigste Krankenkasse fordert nur den Beitragssatz von 14,6% und die teuerste 17,3%. Also 2,7% mehr. Ersparnis beim Wechseln der Teuersten zur Günstigsten Krankenkasse [table id=5 /] Achtung: In der Tabelle sind zusätzliche Löhne wie Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld oder Prämien nicht mit eingerechnet, von denen natürlich ebenfalls Krankenversicherungskosten abgeführt werden. Ich habe vor 3 Jahren das letzte Mal gewechselt und werde weiterhin in meiner Krankenkasse bleiben, weil ich das Kosten-/Leistungsverhältnis optimal finde. Vergleiche deine Krankenkasse mit anderen. Gehe die Beitragssätze durch und die zusätzliche Leistung die diese Krankenkassen bieten und erwäge ob dir diese extra Leistungen die höheren Beiträge wert sind. Hier kann man alle 18 Monate wechseln. Du kannst über Tarifcheck nach der besten Krankenversicherung für dich suchen. Potenzial zum Geld sparen: Bei 3000 Euro Bruttolohn bis zu 970 Euro im Jahr.

Bank wechseln

Ich habe bei der Sparkasse gekündigt und bereue diese Entscheidung kein Stück. Lästige Kontoführungsgebühren und ein online banking, welches mir 2 mal in Folge innerhalb von 2 Woche eine Fehlermeldung angezeigt hat und mich in die Filiale bat, bei der die Beraterin penetrant versuchte mich für eine Lebensversicherungen und einen Riestervertrag zu werben, waren einige Gründe dafür, dass ich wechselte. Ein Großteil der Banken bieten dir eine kostenlose Kontoführung an. Zudem ist der Service bei vielen Banken besser. In der Ing Diba, bei der ich Kunde bin, kann ich an jedem Geldautomaten in Deutschland bis zu 2000 Euro und an vielen Supermarkt Kassen bis zu 200 Euro kostenlos Geld abheben. Ich bin also nicht an eine Hausbank gebunden, wenn ich gebührenfrei Geld abheben möchte. Zudem bekam ich eine kostenlose Kreditkarte von der Diba. Die Basis Sparkassen Kreditkarte Kostet 36 Euro im Jahr und die günstigste der Volksbank kostet 30 Euro. Wieso Banken Gebühren für Standard Kreditkarten verlangen ist für mich unerklärlich. Potenzial zum Geld sparen: Du sparst du ca 90-140 Euro im Jahr im Vergleich zu einer Bank im alten System wie die Sparkasse oder die VR Bank. Zudem bieten dir viele Banken Prämien, wenn du wechselst. Lies dir hier mein Ratgeber dazu.

Strom- und Gasanbieter wechseln

Wie bei der KFZ-Versicherung wechsle ich meine Strom-und Gasanbieter jährlich. Das geht sogar schneller als ein Wechsel der Kfz-Versicherung. Um den besten Anbieter für dich zu finden, musst du wissen, wie viel Strom beziehungsweise Gas du im Jahr verbrauchst. Die Daten gibst du bei Check24 oder Verivox ein und kommst sekundenschnell zu deinem günstigeren Tarif.

Die beiden Vergleichsportal kündigen dir auch automatisch deinen alten Anbieter. Du kannst zu einem Stromanbieter wechseln, der die selben Stromkosten und die selbe Grundgebühr hat, wie deine aktuelle und dennoch bis zu 300 Euro sparen. Wie das? Durch 2 Boni. Der erste ist der Wechsler Bonus und der zweite der Neukunden Bonus. Den ersten Bonus bekommst du sofort gutgeschrieben und den zweiten Bonus bekommst du, wenn du 12 Monate Beiträge zahlst. Das tust du auch in der Regel, sofern du nicht von deinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machst, welches du zum Beispiel nutzen kannst, wenn du umziehst.

Potenzial zum Geld sparen: 100-300 Euro im Jahr

 

Prämien bei der Krankenversicherung mitnehmen

Der Großteil der Krankenkassen bietet ein Bonusprogramm. Dies ist ähnlich wie eine Stempelkarte. Du lässt dir zum Beispiel vom Zahnarzt bei einer jährlichen Untersuchung deine Karte Stempeln. Ebenso in deinem Sportverein, Fitnesscenter, bei Gesundheitskursen usw. Die Stempelkarte sendest du dann zur Krankenkasse. Pro Stempel bekommst du ein bestimmten Betrag gut geschrieben. Potenzial zum Geld sparen: 100-150 Euro jährlich

Krankenkassenbeitrag zurückerstatten lassen

Einige Krankenkassen erstatten dir einen Monatsbeitrag zurück, wenn du kein einziges Mal im Jahr krank warst. Meistens musst du dies vorab bei der Krankenkassen anmelden. Informiere dich dahingehend bei deiner Krankenversicherung. Potenzial zum Geld sparen: Mindestens 14,6% vom Brutto eines Monatslohnes pro Jahr

Handyvertrag kündigen

Ganz egal ob man vorhat zu wechseln oder auch nicht, sollte man den Handyvertrag kündigen. Um dich als monatlich zahlenden Kunden nicht zu verlieren, wird dir ein Angebot gemacht, um dich weitere 2 Jahre zu binden. Ich empfehle dir ein wenig zu feilschen und nach Rabatten zu fragen. Trotz dessen ist in den meisten Fällen ein Wechsel zu einem neuen Anbieter günstiger.

Ein Beispiel hierzu: Du zahlst monatlich 30 Euro für das Samsung Galaxy S20 und einer Sim Karte mit Allnet Flat und 10 GB Internet. Du hast keine einmalige Zahlung und zahlst 40 Euro Anschlusskosten, was sich meistens nicht verhindern lässt. Wenn du dir das Handy so kaufen würdest, müsstest du 500 Euro zahlen. Die Rechnung:

Anschlusspreis: 40 Euro

Rate: 30 Euro/Monat

Handywert: 500 Euro

Gesamtkosten für die Sim Karte: 260 Euro (760 Euro Gesamtkosten -500 Euro Handywert)

Wenn du den Handyvertrag nicht kündigst wird dieser in der Regel teurer. Gehen wir davon aus, der Vertrag kostet genauso und du kündigst nicht, sodass dein Vertrag weitere 2 Jahre läuft. Dann zahlst du 760 Euro, anstatt 260 Euro. Wieso?

Weil du kein Handy zur automatischen Vertragsverlängerung bekommst. Deswegen rate ich dir, immer im vorne herein zu kündigen. Notiere es dir im Kalender und kündige spätestens 3 Monate vor Vertragsende oder besser noch: Schicke die Kündigung direkt ab, wenn du dein Handy bekommst und die Sim Karte freigeschaltet wird. Dieser endet dann automatisch 24 Monate später. Hebe die Kündigungsbestätigung gut auf! Auf Verivox bekommst du gute Verträge angeboten. Ab und an bieten aber auch Media Markt und Saturn Verträge mit Handys zu Bespreisen an.

Potenzial zum Geld sparen: 200-700 Euro im Jahr

 


sparen

Rabatte nutzen

Online Shops bieten gelegentlich Vergünstigungen an. Oftmals in Form von Newsletter Rabatten, bei denen du beispielsweise 10% auf dein gesamt Einkauf bekommst. Das lohnt sich bei einem prall gefüllten Warenkorb enorm. Potenzial zum Geld sparen: oft 5%-20% vom Warenkorb

DSL Vertrag wechseln

Auch mein DSL Vertrag wechsle ich alle 2 Jahre. Meine zugesicherten Neukundenverträge belaufen sich immer auf höchstens 20 Euro. Ab dem 3. Jahr würden zusätzliche Kosten auf mich zukommen. Ich wechsle meistens zwischen Telekom und Vodafone. Auch hier wechsle ich über Check24 und Verivox. Auf beiden Portalen findet der Wechsel sehr unkompliziert statt und ist in einer Viertel Stunde erledigt.

Potenzial zum Geld sparen: 120-240 Euro im Jahr

 

Reduziertes auf Lager kaufen

Öl, Zucker, Waschmittel und Co sind nicht schnell verderblich. Also wenn solche Lebensmittel im Angebot sind und man Lagerplatz zu Hause hat, empfiehlt es sich ein wenig mehr davon einzukaufen. Dies gilt nicht unbedingt für Süßigkeiten 😉 Ebenso rate ich dir mit einer vorab geschriebenen Einkaufsliste einkaufen zu gehen. Es ist bewiesen, dass du auf diese Art um einiges weniger Einkaufst und Unnötiges eher vermeidest. Zudem ist es empfehlenswert nur ein mal in der Woche einzukaufen. So sparst du dir Zeit, Benzinkosten und kaufst wieder weniger Unwichtiges ein. Potenzial zum Geld sparen: individuell

Hahnewasser statt abgepacktes WasserLeitungswasser und gekauftes Wasser verglichen

Leitungswasser ist ungefähr 100 mal preiswerter als Mineralwasser aus Flaschen und es wird direkt frei Haus geliefert. Das Wasser schleppen hätte man sich damit also gespart. 1 Liter Leitungswasser kostet 0,2 Cent und 1 Liter Wasser aus dem Supermarkt kostet zwischen 19 und 99 Cent.

Für einen einzelnen Euro bekommst du 500 Liter Hahnewasser, jedoch nur 1-5 Flaschen Wasser. Zudem ist die Trinkwasserqualität in Deutschland hervorragend!

Potenzial zum Geld sparen: Wenn du 2,5 Liter am Tag trinkst, was die empfohlene Menge für einen durchschnittlichen Erwachsenen ist, würdest du 18,25 Euro zahlen. Bei Einer Flasche für 50 Cent wären das 465,25 Euro. Das wäre eine Ersparnis von 438 Euro.

Potenzial zum Geld sparen: individuell

Produkte im Warenkorb lassen

Vieles von dem was wir online einkaufen sind ad-hoc Handlungen, also spontane Beschlüsse. Ich empfehle dir, nachdem du dich dazu entschlossen hast ein Produkt zu bestellen, diesen eine Woche im Warenkorb zu lassen. Solltest du, nachdem die Woche verstrichen ist, immer noch dieses Produkt kaufen wollen, kannst du es bestellen, doch du wirst sehen wie bei vielen Produkten der Kaufdrang verschwinden wird. Potenzial zum Geld sparen: individuell

Steuererklärung machen

Die meisten der Deutschen haben Angst vor der Steuererklärung. Sie würden anders denken, wenn sie wüssten, wie viel Geld sie sich zurück holen können. 9 von 10 bekommen Geld zurück und im Schnitt sind es über 1000 Euro. Allein wenn der Arbeitsweg weiter als 14 Kilometer liegt, bist du schon über der Werbungskostenpauschale.

Im privaten Haushalt kannst du sehr viel an Steuern zurück holen. Krankheitskosten, Arbeitskleidung, Arbeitszimmer im Homeoffice und Zinsen aus Immobilienkrediten, die du vermietest sind ein paar der Punkte die du absetzen kannst. Hier empfehle ich dir meine 24 Tipps zum 4-Stellig Steuern sparen. Steuerprogramme die ich dir empfehle sind TAXXMAN und Wiso. Seit einigen Jahren ist das Steuerprogramm Smartsteuer auf dem Markt. Hier gibst du all deine Daten in das Programm direkt in den Browser ein, ohne es zu erwerben. Das Programm rechnet dir am Ende aus, was du an Steuererstattung bekommen würdest und erst wenn du diese Erstattung dann beantragt haben möchtest, zahlst du für das Programm.

Potenzial zum Geld sparen: Im Schnitt 1007 Euro (Stand: Juli 2020)

728 x 90

Beim Urlaub machen vergleichen

Nimm nicht das erstbeste Hotel-und Flugangebot. Recherchiere ein wenig und nimm dir meinen Artikel zur Urlaubsbuchung zur Hilfe! Mit minimalen Aufwand schaffst du es den günstigsten Urlaub für dich herauszufiltern. Gute Vergleichsseiten sind Holidaycheck, Booking.com und Check24

Potenzial zum Geld sparen: 20%-80% der Kosten, die du zahlen würdest, wenn du ohne eine Taktik buchst.

 

Du liest gerade: Geld sparen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.