Krankenkassenprämie- 3 Stempel für 150€

Krankenkassenprämie
4.6/5 - (39 votes)
Viele Krankenkassen haben Bonusprogramme und belohnen damit gesundheitsbewusstes Verhalten. Wer beispielsweise regelmäßig zu Vorsorgeuntersuchungen geht und Sport treibt, bekommt dafür Geld- oder Sachprämien. Wer bei diesen Programmen teilnimmt, kann mit dem geringsten Aufwand im Jahr über 100 Euro Prämie ansparen.

So nimmst du teil: 

Um am Bonusprogramm teilzunehmen, musst du dich zunächst anmelden. Sobald das Bonusheft der gesetzlichen Krankenkasse eintrifft, kann es losgehen: Reiche Nachweise ein und sammle Punkte. Man kann aber auch bei der jeweiligen Krankenkasse online das Bonusheft ausdrucken.

Welche Bonusprogramme gibt es?

Die Voraussetzungen für den Erhalt eines Boni variieren von Krankenkasse zu Krankenkasse. Bei der Techniker Krankenkasse liegt der Schwerpunkt im Bereich Fitness. Die meisten Punkte kannst du sammeln, wenn du regelmäßig ins Fitnessstudio gehst oder Sportabzeichen einreichst.
Bei der DAK hingegen kannst du besonders viele Punkte sammeln, wenn du deine Kinder zu Vorsorgeuntersuchungen anmeldest. Die hkk belohnt jede Gesundheitsmaßnahme gleichwertig: Wer drei Aktivitäten nachweisen kann, erhält einen Bonus.
AOK & Co belohnen dich bereits mit Boni, wenn du zur Darm- und Hautkrebsvorsorge oder zur Früherkennung von Brustkrebs gehst. Honoriert wird zudem gesundheitsbewusstes Verhalten wie Normalgewicht oder der Verzicht aufs Rauchen.
Die höchste Geldprämie bietet die Securvita Krankenkasse (siehe Tabelle). Die Mitgliedschaft ist aber nicht in allen Bundesländern möglich.
Den höchsten Babybonus gibt es bei der BIG direkt gesund: stolze 200 Euro gibt es insgesamt für die Untersuchungen U1-U6.

Breites Angebot an Prämien

Die Krankenkassen belohnen das Punktesammeln nicht nur mit Bargeld. Manche Gesellschaften geben zweckgebundene Prämien, mit denen man Vorsorge- und Gesundheitsmaßnahmen oder attraktive Waren im Prämienshop erwerben kann.
Die Kassen spendieren zum Beispiel Gutscheine für Präventionskurse, sportliche Aktivitäten, Vorsorgeuntersuchungen oder Schutzimpfungen. Andere Kassen bieten Boni für selbst bezahlte Gesundheitsleistungen wie die professionelle Zahnreinigung, für private Zusatzversicherungen oder besondere Leistungen bei einem Klinikaufenthalt.
Bekommt man von der Krankenkasse Prämie oder Boni, muss man diese Summe nicht mehr in der Steuererklärung angeben. Das hat der Bundesfinanzhof entschieden.

Beitragsrückerstattung

Einige Krankenkassen bieten dir sogar eine Beitragsrückerstattung an.
Wenn du bei deiner entsprechenden gesetzlichen Krankenversicherung an der Rückerstattung teilnimmst und ein Jahr lang keine Leistungen in Anspruch nimmst, erhältst du einen Teil deiner Beiträge zurück. Die Prämie wird dann gezahlt, wenn ein Versicherter und die mitversicherten Familienangehörigen (sofern älter als 18 Jahre) in einem Kalenderjahr keine Leistungen zu Lasten der Krankenkasse in Anspruch genommen haben.
Leistungen der Krankenkassen, die dich von der Rückerstattung ausschließen sind unter anderem:
  • Heilmitteln wie Massagen, Krankengymnastik und Ergotherapie,
  • Leistungen der häuslichen Krankenpflege,
  • Krankenhausaufenthalten und zu anschließenden Heilbehandlungen und
  • Vorsorge- und Reha-Maßnahmen wie z. B. Kuren.
  • Leistungen der Krankenkassen, die dich nicht von der Rückerstattung ausschließen sind:
    Vorsorgeuntersuchungen wie etwa eine Zahn- oder Krebsvorsorge oder Schutzimpfungen.
    Die Erstattung ist von Krankenkasse zu Krankenkasse unterschiedlich. Maximal kann man bis zu 600 Euro zurückerstattet bekommen. Hier kannst du zahlreiche Krankenkassen miteinander vergleichen, die einen Wahltarif mit Beitragsrückerstattung anbieten.
    krankenkassen

    Krankenkasse wechseln lohnt sich

    Der Krankenkassenbeitrag wird uns autmoatisch von unserem Bruttoeinkommen abgezogen.
    Bei einem Bruttolohn von 55000 Euro kostet dich ein Krankenkassenbeitrag von 15,5 Prozent 8525 Euro im Jahr.
    Bei einem Prozensatz von 15 Prozent, wären es 8250 Euro im Jahr, also fast 300 Euro weniger, die du jährlich zahlen würdest.
    Informiere dich über deine Krankenkasse und vergleiche diese auf Tarifcheck mit anderen. Solltest du dich zwischen zweien entscheiden müssen, kann dir eine einsicht in das Bonusheft, der einzelnen Krankenkassen als Entscheidungshilfe dienen.
    Unter Krankenkasse wechseln und sparen findest du mehr hierzu.
    Du liest gerade: Krankenkassenprämie

    4 Gedanken zu “Krankenkassenprämie- 3 Stempel für 150€

    1. Deine Beiträge sind toll !!
      Ich Jeden Tag schaue ich ob du wieder neue Rein gestellt hast. Es gibt einfach so viel was man im Leben an Geld verliert ohne das man es weiß und es gibt auch viele Möglichkeiten leicht an ein paar Euro dran zu kommen ohne viel zu machen. Man muss nur etwas recherchieren!
      Vielen Dank

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.