Peer to Peer Kredite – Die Alternative zu Aktien

Es zeigt ein Vorgang bei Peer to Peer Krediten
Jemandem Geld leihen, welches man nicht braucht, und im Schnitt 10-14% Rendite im Jahr bekommen. Kann das nur Schwindel sein? Nein. Das ist durchaus möglich. Jedoch sind die 10-14% nicht garantiert und sogar ein Totalverlust deines eingesetzten Kapitals ist möglich. Ich zeige dir, wie du richtig in Peer to Peer Kredite investierst, so dass auch du mindestens 10% Rendite jährlich bekommst.

Was sind Peer to Peer Kredite Kredite?

P2P-Kredite
P2P hört man in der Finanzwelt immer öfters. Dies steht für Peer to Peer. Es ist kein kreditbezogener Ausdruck, sondern wird immer dann verwendet, wenn etwas von Person zu Person geschieht, also ein Geschäft zwischen zwei Privatpersonen. Man verleiht als Privatperson, oft mit mehreren fremden Menschen, einen Kredit an einen Schuldner. Dieser ist ebenfalls eine Privatperson. So löst man das klassische Bankensystem ab. Es werden Kredite mit 5-20% Zinsgewinn angeboten. Im Schnitt sind Zinsgewinne von 10-14% üblich.
Auf P2P Marktplätzen können Kreditsuchende eine Kreditanfrage stellen. Private Anleger können daraufhin in diese Kredite investieren. Die Investoren werden im Laufe der Zeit mit Zinszahlungen der Kredite belohnt. Die Marktplätze bekommen eine einmalige Gebühr von den Schuldnern.  Sie profitieren nicht von den Zinszahlungen. Die Investoren tragen keine kosten. Kredite, für die sich kein Investor interessiert, kommen nicht zustande und werden somit abgelehnt.
P2P Marktplätze bieten uns Investoren eine Einschätzung der Bonität der Kreditnehmer und somit eine Risikoeinschätzung für den Fall, dass der Kredit ganz oder teilweise ausfällt. Hierzu klassifizieren die Plattformen die Kredite in Risikoklassen,  beispielsweise von A bis E.
Je schlechter die Bonität des Kreditnehmers, desto höher ist seine Risikoklasse. Hierzu werten die Peer to Peer Plattformen die SCHUFA, Einkommensnachweise und Rückzahlungshistorien von den Kreditnehmern aus. Bei einer guten Bonität zahlt er natürlich weniger Zinsen als bei einer schlechteren Bonität.
Risikobereite Investoren legen in Geld, in Kredite mit einer schlechten Bonität an um hohe Zinsen zu bekommen. Ob ihre Rendite über die Jahre viel größer ist, als bei Investoren, die in Kredite mit einer guten Bonität investieren, bezweifle ich, denn die Ausfallrate bei Krediten mit schlechter Bonität ist um einiges höher.
Eine weitere Aufgabe, die Peer to Peer Plattformen haben, ist das Führen der Mahn- und Inkassoprozesse. Kommt es zu Zahlungsausfällen der Kreditnehmer, bemühen sich die Peer to Peer Anbieter die ausfälligen Kreditnehmer zu mahnen und falls dies notwendig ist, die Kredite an ein Inkassobüro weiter zu geben. Bei einer hohen Anzahl an Krediten ist es völlig normal und vorhersehbar, dass einige Kredite ausfallen. Banken haben die gleiche Problematik.

Welche Peer to Peer Kredite Marktplätze empfehle ich dir?

Ich nutze Mintos 3 Jahre und bin sehr zufrieden mit diesem Kreditmarktplatz. Diese Plattform ist sehr transparent und im ständigen Wandel. Trotz der Coronakrise steht die Plattform gut dar. Meine durchschnittliche Rendite beträgt hier 17%, weil ich in der Kriese viele P2P Kredite besparte, die sehr hohe Zinsen abwarfen um Investoren zu bekommen. Damals flüchtete jeder aus diesen Plattformen. Über diesen Link bekommst du 5€ für deine erste Anmeldung.
Eine zweite Plattform die ich dir empfehle, ich Eastateguru. Bei Eastateguru werden Immobiliendarlehen vergeben. Du siehst um welche Immobilie es sich handelt und hast eine große Einsicht zu diesen Immobilien.
Besonderheit bei Eastateguru: Du bist in den meisten Darlehen erster in der Grundschuld. Das heißt, wenn es zu einer Insolvenz kommen sollte, steht dir der Erlös beim Verkauf als erstes zu. Ein Nachteil hat Eastateguru: Du kannst die Immobilienkredite erst ab einem Mindestanteil von 50 Euro besparen. Über diesen Link bekommst du in den ersten 90 Tagen einen Bonus von 0,5% auf deine Einzahlungen.
Bondora ist die erste Peer to Peer Plattform auf dem Markt und nach Mintos die Nummer 2 in diesem Sektor. Die Besonderheit an Bondora: Du kannst sowohl in einzelne Kredite per Hand oder per Autoinvest investieren, als auch über Bondora Go and Grow. Bondora Go and Grow verspricht dir als vermeintlich sicheres Tagesgeldersatz 6,75% Rendite. Mit einem Klick investierst du dein Kapital und das Programm investiert diese und garantiert dir mindestens 6,75% Rendite.
Bislang ist Go and Grow über einem Jahr auf der Plattform einstellbar und funktioniert sehr unkompliziert und die versprochene Rendite trudelt ein. Dennoch würde ich Go and Grow nicht als Tagesgeldersatz sehen. Das Risiko aus irgendwelchen Gründen nicht auf mein Geld zugreifen zu können, wäre mir zu hoch. Über den Link erhältst du einen 5 Euro Bonus für deine Anmeldung.

Parameter bei der Kreditauswahl

Als Privatanleger ist man bei Peer to Peer Plattformen sehr flexibel. Man kann genau entscheiden in welche Kredite man investiert. Hier zähle ich dir mögliche Parameter für die Kreditwahl auf, die du bestimmen kannst:
  • Das einzusetzende Kapital
  • Man kann ab einer Summe von 10 Euro in Kredite investieren. Ausnahme: Wenn man in Kredite auf Sekundärmärkten investieren will. Dort kann man jede beliebige Summe investieren.
  • Das Land der Anlage
  • Man kann Kredite in über 30 Länder vergeben. Einige dieser sind Spanien, Länder aus dem Baltikum, Polen, Tschechien und afrikanische Länder.
  • Die Laufzeit
  • Die Mindestlaufzeit, in die man in Primärmärkten investieren kann, beträgt einen Monat. In Sekundärmärkten hat man keine Mindestlaufzeit.
  • Die Kreditart
  • Automobilkredite, Verbraucherkredite und Kredite mit kurzer Laufzeit sind nur einige der verschiedenen Kreditarten, in die man investieren kann.
  • Das Rating der Kredite
  • Es gibt A+ bis F Ratings. Ein gutes Rating spricht für ein niedrigeres Verlustrisiko.
  • Die Ertragszinsen
  • Wenn von 10% Zinsen die Rede ist, sind die 10% Ertragszinsen auf das Jahr bezogen.
    Wichtig: Was passiert, wenn man den Kredit weniger als ein Jahr hält? Das Programm rechnet täglich im Hintergrund die Zinsen, die man jährlich bekommen würde, auf Tage runter und speichert diese Information. Wenn du ein Kredit weniger als ein Jahr hältst, bekommst du anteilig Zinsen.

    Ein Beispiel wäre:

    Du investierst 100 Euro in einen Kredit, welcher dir 10% Zinsen zahlt. Diesen Kredit hältst du 6 Monate. Das wären 5% Zinsen, die dir der Kredit abwirft.

    Die Kraft des Autoinvest

    In Kredite kannst du manuell oder über den Autoinvest investieren. Über diesen stellst du die oben genannte Punkte ein und gibst an wie viel du investieren möchtest, das sogenannte Investitionsziel. Wenn du das Programm startest, investiert es automatisch in Kredite, die in deine Anforderungen passen.
    Falls diese aktuell nicht vorhanden sind, sucht er solange danach, bis diese Kredite auftauchen und er darin investieren kann. Der Vorteil ist, dass erwirtschaftete Zinsen automatisch reinvestiert werden.
    Das erhöht den Zinseszinseffekt und somit deinen Cashflow. Wenn du dir für deine Einstellungen einmalig ein wenig Zeit nimmst, kannst du diese durchgehend laufen lassen. Du kannst auch einen Dauerauftrag an deine Kreditplattform senden, welches ebenfalls automatisch investiert wird. Dies ist eine Form des passiven Investieren, da du dich nach einem einmaligen Einstellen um nichts mehr kümmern musst.

    Die Rückkaufgarantie

    Viele Kreditportale bieten für Kredite eine Rückkaufgarantie an, welcher bei mir oft zum Einsatz kam. Wenn der Kredit länger als 60 Tage im Verzug ist, kauft die Plattform den Kredit inklusive Zinsen auf und übernimmt diesen. Ich empfehle dir dringendst in Kredite zu investieren, die eine Rückkaufgarantie bieten. Jedoch ist eine Garantie immer nur so sicher wie dessen Garantiegeber. Falls dieser nicht zahlungsfähig ist, wäre es ebenso möglich, dass man einen Verlust erleidet.

    Wie schütze ich mich vor Verlusten?

    Man kann sich durch 5 Kriterien vor einem Verlust schützen:

    1. Die Diversifikation in verschiedene Peer to Peer Portale

    Die wenigsten P2P Portale sind über 10 Jahre alt. Die Auswirkungen der Corona Krise zum Beispiel werden einigen Plattformen schwer zu schaffen machen. Wer es durch diese Krise schafft, beweist, dass es über ein solides System verfügt. Das Risiko, dass das Management falsche Entscheidungen trifft oder dass andere unerwartete Dinge passieren, ist nicht ausgeschlossen.
    Aufgrund dessen würde ich dir empfehlen dein gesamtes Kapital nicht nur auf eine Peer to Peer Plattform zu setzen. Man sollte das zu investierende Geld auf mindestens 3-5 Portale verteilen.

    2. Eine gute Diversifikation in viele einzelne Kredite

    Wenn man in 10 Kredite investiert und einer ausfällt, hat man abgesehen vom Gewinn, welches die anderen Kredite erwirtschaften, einen Verlust von 10%.
    Wenn man in 100 Kredite investiert und einer ausfällt, hat man 1% Verlust, welches die anderen Kredite wieder ausgleichen.
    Ich rate dazu in mindestens 150 Kredite zu investieren um für eine ausreichende Diversifikation zu sorgen. Bei den meisten Anbietern kann man mit 10 Euro pro Kredit einsteigen. Das wäre ein Startkapital von 1500 Euro die ich jedem anraten würde.

    3. In verschiedene Kreditanbieter diversifizieren

    Auf einzelnen Peer to Peer Portalen sind viele verschiedene Anbieter zu finden. Sofern ein Kreditanbieter Pleite geht, ist auch das Risiko hoch, dass man Verluste erleidet oder gar dass man sein eingesetztes Kapital vollkommen verliert. Daher rate ich auch hier, das Kapital unter möglichst vielen Kreditanbietern zu verteilen.

    4. Gute Kredite wählen

    Die Qualität der einzelnen Kredite wird von einem Rating veranschaulicht, welche die Peer to Peer Seite erstellt und bestenfalls regelmäßig aktualisiert. A+ steht dabei für sehr sicher. Oft gilt es für versicherte Kredite. Also für Kredite, die eine Sicherheit da lassen, wie ein  Auto oder eine Immobilie. In Kredite, die eine schlechtere Bewertung als ein B- Rating haben, würde ich auf keinen Fall investieren, weil das Ausfallrisiko zu hoch ist. Auch wenn die 2 oder 3% Rendite mit einer Rückkaufgarantie sehr verlockend klingen.

    5. Rückkaufgarantie

    Investiere nur in Kredite mit Rückkaufgarantie. Diese Garantie hat mich schon vor vielen Verlusten geschützt.

    Fazit:

    Für eine Erfolgreiche Investition  ist die Diversifikation das A und O. Man sollte auf mehreren Plattformen und in sehr viele Kredite investieren. Das Rating des Kreditanbahners sollte gut sein.

    Vor- und Nachteile von P2P-Lending

    Vorteile:

  • Die Renditen sind sehr hoch
  • Kreditlaufzeiten können selbst gewählt werden
  • Auch für Kleinanleger geeignet
  • Gute Diversifikationsmöglichkeiten
  • Risiko selbst wählbar
  • kann man als weitere Assetklasse nutzen
  • Nachteile:

  • Ein Ausfallrisiko ist immer vorhanden
  • Die Bonität des Kreditnehmers kann falsch eingeschätzt werden
  • P2P-Plattform können Insolvenz gehen
  • Versteuerung von Peer to Peer Kredite

    Anders als bei den Banken und den Aktiengewinnen werden Umsätze in P2P Krediten nicht automatisch abgeführt. Der Gewinn muss selbst versteuert werden. Aber dies ist sehr einfach.
    Im Kontoauszug der Peer to Peer Plattform könnt ihr nach diesen Punkten filtern:
  • Zinserträge
  • Verzugszinszahlungen
  • Zinsen aus Krediten mit Rückkaufgarantie
  • Gewinne, die du auf dem Sekundärmarkt gemacht hast, falls dies der Fall ist
  • Den Gesamtbetrag trägst du in die Anlage KAP in deiner Steuererklärung ein.
    Du liest gerade: Peer to Peer Kredite

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.