Vertrag wechseln und sparen

Vertrag und Versicherung Wechseln

Für viele Verträge, die wir abgeschlossen haben, zahlen wir zu viel. Es gibt oftmals günstigere Verträge mit den selben Leistungen, zu denen man wechseln kann. Dann gibt es auch noch den ein oder anderen Vertrag, der schlichtweg keinen oder sehr wenig Sinn macht.

Heute räumen wir auf und ich zeige dir welchen Vertrag du wechseln solltest und welcher gekündigt werden kann. Du fragst dich, ob dir der Aufwand Wert ist? Ich gehe von einem Einsparpotenzial von im Schnitt 200 Euro Jährlich aus für jeden Vertrag den du wechselst. Der zugehörige Zeitaufwand beläuft sich meistens auf unter einer Stunde für jeden Vertrag, den du wechselst. Sollte dieser in den letzten 4 Jahren oder länger nicht gewechselt worden sein, ist das Sparpotenzial höher als 200 Euro.

Das wäre bei 5 Verträgen schon 1000 Euro im Jahr. Für 1000 Euro einmal mehr in Urlaub gehen und das für 5 Stunden Arbeit. Das hört sich dann doch wieder gut an, oder?

Ich erzähle dir zuerst, welche Verträge du wechseln solltest und im Anschluss erläutere ich dir, welche Verträge im Normalfall wenig Sinn ergeben oder schlichtweg zu teuer sind. Diese solltest du kündigen. Bei den Kündigungsfristen, die ich nenne, gehe ich nicht auf Sonderkündigungsrechte ein. Diese hast du immer, wenn der Vertragspartner den Beitrag erhöht. Andere Fälle von Sonderkündigungsrecht wären zum Beispiel ein Umzug.

Ohne Kfz-Versicherung Auto zu fahren wird teuer bestraft. Ich möchte mir nicht ausmalen was passiert, wenn man ohne eine Kfz-Versicherung Auto fährt und dabei einen Unfall verursacht. Die meisten Menschen melden daher eine Versicherung für ihr Auto beim Autokauf an und lassen diese Versicherung über Jahre hinweg unberührt.

Kfz-Versicherungen werden über jahrelange Haltedauer in der Regel teurer. Du kommst zwar, sofern du kein Unfall verursachst, in höhere SF-Klassen, aber im Normalfall wird es für dich in deiner Versicherung nicht billiger oder diese schlägt gar einige Euro an Mehrkosten drauf. Ich empfehle dir jedes Jahr deine Kfz-Versicherung zu wechseln, denn sehr viele Versicherungsanbieter sichern dir für das erste Jahr eine Wechselprämie zu.

Der Wechsel dauert rund 10-20 Minuten.

Wann sollte ich mein Vertrag wechseln?

Wenn du kleine dreistellige Beträge sparen möchtest, lohnt sich ein Jährlicher Wechsel. Dies gilt für Haftpflicht- ,Teilkasko- und Vollkaskoversicherungen.

Kündigungsfrist:

Vier Wochen vor dem Ende eines Versicherungsjahres kann spätestens gekündigt werden. (In der Regel zum 31.12.) Also muss die Kündigung spätestens zum 30.11. bei deiner alten Versicherung vorliegen.

Ich empfehle dir:

Tarifcheck und Verivox. Auf beiden Seiten hast du eine Auswahl von über 50 Versicherungsunternehmen und kannst diese vergleichen. So musst du nicht bei den Versicherungen einzeln ein Angebot anfragen. Somit sparst du an Zeit. Die Seiten zeigen dir direkt nach der Dateneingabe auf, wie viel du sparen würdest, wenn du zum jeweiligen Anbieter wechselst. Zudem kündigen dir beide Vergleichsportale kostenlos deine alte Versicherung. Dafür musst du nur deine zugehörige Kundennummer bei deinem alten Anbieter eingeben.

 

Krankenversicherung

Eine Pflichtversicherung für jedermann ist die Krankenversicherung (allein aus diesem Grund schon schätze ich es sehr, hier zu leben). Die Grundleistung aller gesetzlichen Krankenversicherungen ist gleich. Allein bei den Zusatzleistungen und den Zusatzbeiträgen wird unterschieden. Dort kann der Kostenunterschied jedoch enorm sein.
Der Mindestbeitrag für die Krankenversicherung liegt bei 14,6% des Bruttolohns für den Arbeitnehmer.
Der Arbeitgeber zahlt den selben Anteil drauf. Die günstigste Krankenversicherung im Jahr 2019 erhob keine Zusatzbeiträge und die teuerste verlangte 2,7% drauf. Bei einem Durchschnittslohn von 48 000 Euro im Jahr wären 2,7% extra abgaben 1300 Euro jährlich. Welche extra Leistungen hältst du für wichtig und welche Leistungen rechtfertigen die Mehrkosten? Erkundige dich dahingehend. Alle 18 Monate darfst du wechseln. Ich wechselte zuletzt zu meiner jetzigen Krankenversicherung vor 4 Jahren und bin nach wie vor sehr zufrieden.
Wann sollte ich mein Vertrag wechseln? Alle 2-3 Jahre solltest du nachschauen, ob sich der Beitragssatz in deiner Versicherung erhöht hat. Falls dies der Fall ist, solltest du deine Krankenversicherung mit der von anderen Krankenkassen vergleichen. Denn schon eine Erhöhung von 0,2% machen bei einem Durchschnittslohn satte 100 Euro im Jahr Unterschied.
Kündigungsfrist: Du bist mindestens 18 Monate an eine Krankenkasse gebunden. Nach dieser 18 Monatigen Bindungsfrist, kannst du 2 volle Monate zum Monatsende kündigen.
Sprich, wenn du bis zum 31.07 deine Kündigung an deine Krankenkasse geschickt hast, kannst du dich ab dem 01.10 bei einer anderen Krankenkasse versichern.

Ich empfehle dir:

Mit dem Vergleichsportal unter diesem Text kannst du deine Krankenversicherung mit anderen direkt vergleichen und wenn die neue dich überzeugt, leitet dich das Programm zu einem einfachen Wechsel. Die Kündigungsfrist beträgt 2 Monate zum Ende des Monats. Sollte etwas schief laufen, bleibst du schlimmstenfalls weiter in deiner Krankenversicherung. Versicherungslos zu bleiben ist hier nicht möglich.

Wohngebäudeversicherung

Für Immobilienbesitzer ist die Wohngebäudeversicherung unerlässlich. Diese schützt dich vor Schäden wie: Feuer, Sturm, Blitzschlag und Hagel. Du kannst die Wohngebäudeversicherung einmal im Jahr wechseln. Solltest du seit Jahren Mitglied bei der gleichen Versicherung sein, rate ich dir ein Versicherungsvergleich zu machen, um zu schauen ob und wie viel du bei einem Wechsel jährlich sparen könntest.

Solltest du Wechseln wollen, musst du deinen alten Vertrag schriftlich kündigen.

Wann sollte ich mein Vertrag wechseln?

Wenn du für ein Einfamilienhaus mit 130m² Wohnfläche mehr als 200 Euro pro Jahr zahlst, lohnt sich ein Wechsel für dich.

Kündigungsfrist:

Die Kündigung muss spätestens 3 Monate vor Jahresende oder in besonderen Fällen, 3 Monate vor dem Ende des Versicherungsjahres erfolgen. Dies steht in deinem Vertrag mit dem alten Anbieter.

Ich empfehle dir:

Ein Versicherungsvergleich über Tarifcheck.

Private Haftpflicht

Eine weitere Versicherung, die ich jedem empfehle, ist die private Haftpflichtversicherung. Ein Schaden ist oft sehr schnell passiert und die Entschädigung kann sehr hoch sein. Vor allem wenn es ein Mensch ist, der Schaden erlitten hat. Die 5 Euro im Monat sind wirklich gut investiert. Diese Versicherung würde ich vor allem jeden ans Herz legen, der Kinder hat. Eine Privathaftpflicht versichert Sach-Personen-, und Vermögensschäden.

Sachschaden

Hier werden immer die Reparaturkosten gezahlt. Ist der Gegenstand nach der Reparatur weniger Wert als vorher, gibt es außerdem einen Aufschlag für diese Wertminderung.

Beispiel:

Bei einem Displayschaden am Handy werden die Reparaturkosten übernommen.

Vermögensschäden

Bei einem Totalschaden wird der Zeitwert der versicherten Sache erstattet.

Beispiel:

Als Ersatz für einen gebrauchten Fernseher bekäme der Geschädigte also so viel Geld, dass er sich ein ähnlich guten, gebrauchten Fernseher kaufen kann.

Personenschaden

Kommen Personen durch dich zu Schaden, können Arztkosten, die Pflege im Krankenhaus, Kosten für die Linderung der Leiden und Schmerzensgeld übernommen werden.

Zudem übernimmt die Haftpflicht die Kosten zur Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit (wie Reha), einen Ausgleich für bleibende Schäden (Bsp. Rentenzahlungen) oder einen Ausgleich für berufliche Nachteile.

Beispiel:

Dein Kind hat einem Freund ein leichten Klaps auf den Rücken gegeben und dieser fällt hin und bricht sich was.

Ein Schaden ist schnell passiert und im schlimmstenfalls ist es ein Personenschaden, welches lebenslange Kosten hervorruft. Eine gute Haftpflicht mit einer Deckungssumme von 10 Millionen Euro findest du für 40-60 Euro im Jahr. Sollte deine mehr Kosten, ziehe es in Betracht zu wechseln. Und vergewissere dich, ob deine aktuelle Versicherung alle Schäden bis zu einer Deckungssumme von 10 Millionen Euro übernimmt. Solltest du einen Partner und Kinder haben, kannst du eine Familienversicherung abschließen. Der Partner zahlt weniger, als wenn er sich alleine versichern würde. Kinder sind generell mitversichert, solange sie sich noch im ersten ununterbrochenen Ausbildungsgang befinden.

Wann sollte ich mein Vertrag wechseln?

Sollte dein Vertrag teurer als 60 Euro sein, lohnt sich ein Wechsel.

Kündigungsfrist:

Die Haftpflichtversicherung läuft in der Regel ein Jahr und du musst spätestens 3 Monate vor Ablauf des Versicherungsjahres kündigen.

Ich empfehle dir:

Ich empfehle dir Private Haftpflicht der Gothaer. Du kannst aber auch gerne über Verivox Haftpflichtversicherungen vergleichen und dir die Versicherung heraussuchen, die zu dir passt.

Auslandsreisekrankenversicherung

Innerhalb der EU, in Island, Liechtenstein, Norwegen und in Ländern, mit denen Deutschland ein Sozialversicherungsabkommen hat, zahlt die gesetzliche Krankenkasse einen Teil der Arzt- und Krankheitskosten.

Du musst innerhalb Europa den üblichen Eigenanteil selbst tragen und du bekommst nur die Versorgung bei dort zugelassenen Ärzten bezahlt.

Wenn du im Urlaub krank wirst und zum Arzt oder ins Krankenhaus musst, bekommst du oft eine privat ärztliche Rechnung, welche die gesetzlichen Krankenkassen nicht erstatten. Das gilt auch für Medikamente. Wenn du in Ländern bist, die kein Abkommen mit Deutschland haben, bekommst du ohnehin nichts. Aufgrund dessen ist eine Reisekrankenversicherung ein absolutes Muss.

Beispiel: 

Ein Leser bekam im Türkei Urlaub einen Herzinfarkt und musste dort operiert und behandelt werden. Es entstanden 16.000 Euro Behandlungskosten, von denen die Krankenkasse nur 300 Euro übernahm.

Wann sollte ich mein Vertrag wechseln?

Ein guter Vertrag kostet weniger als 120 Euro im Jahr. Sollte deiner mehr kosten, lohnt sich ein Vertragswechsel. Solltest du deine Reisekrankenversicherung auf einem Reiseportal beim Urlaub buchen beantragt haben, zahlst du zu viel. Die Preise auf diesen Seiten sind um einiges höher als bei beispielsweise Check24 oder Verivox.

Kündigungsfrist:

Die Mindestvertragslaufzeit beträgt ein Jahr und du hast eine drei Monate Kündigungsfrist

Ich empfehle dir:

Über Check24 oder Verivox findest du dahingehend in der Regel sehr günstige Preise.

Hausratsversicherung

Diese Versicherung deckt Schäden an deinem beweglichen Hab und Gut durch Feuer, Leitungswasser, Sturm, Einbruchdiebstahl und Raub ab.

Beispiel: 

Deine Wohnung hat gebrannt oder es gab einen Rohrbruch und deine teuren Möbel sind unbrauchbar.

Eine Hausratsversicherung sollte eine solide Basisdeckung haben, in der auch Fälle wie die Entschädigung bei einem Fahrraddiebstahl verankert sein können.

Wann sollte ich mein Vertrag wechseln?

Sollte die Hausratsversicherung einen Jährlichen Betrag von 60 Euro überschreiten, wirst du in meinem Vergleich wahrscheinlich eine günstigere finden.

Kündigungsfrist:

Die Vertragslaufzeit beträgt ein Jahr. Spätestens drei Monate vor dem Ende des Laufjahres muss gekündigt werden.

Ich empfehle dir:

Die Hausratsversicherung der Gothaer ist sehr umfangreich und bietet ein guten Preis. Andernfalls kannst du auch hier über Tarifcheck oder Verivox die Preise und Leistungen der einzelnen Anbieter vergleichen.

Rechtsschutzversicherung

Es gibt Privat-, Verkehrs- , Miet-, Vermiet-, Bau- und Berufsrechtsschutz.

Letzteres ist in vielen Gewerkschaften mit abgedeckt.

Die Rechtsschutzversicherung übernimmt:

    • Anwaltskosten,
    • Gebühren für Zeugen und Sachverständige,
    • Kosten des Prozessgegners, wenn du vor Gericht verlierst,
    • bei Rechtsschutzfällen im Ausland Übersetzungs- und Fahrtkosten,
    • wenn nötig ein zinsloses Darlehen für eine Strafkaution,
    • Gerichtskosten

vertrag

Hier ist eine Liste der durchschnittlichen Kosten für gewöhnliche Streitfälle im Gericht.

[table id=7 /]

Eine Rechtsschutzversicherung lässt dich besser Nachts schlafen. Du musst dir bei Rechtsstreitigkeiten keine Sorgen um die Gerichtskosten machen. Oftmals ist das ein Grund, weshalb Leute sich nicht ihr Recht einfordern und klein beigeben.

Du musst dir überlegen, in welchen Bereichen für dich eine Rechtsschutzversicherung Sinn macht. Wenn du ein Haus bauen möchtest, ist ein Bauherren-Rechtsschutz sinnvoll. Es ist nämlich nicht ungewöhnlich, dass Gewerke sich nicht an Vertragskonditionen halten und der Schaden kann vor allem im Bau immens hoch sein.

Wann sollte ich mein Vertrag wechseln?

Das ist schwer zu sagen. Je nach Versicherung gibt es unterschiedliche Preiskategorien. Doch solltest du für eine Versicherung über 20 Euro monatlich und 240 Euro Jährlich zahlen, wirst du im Vergleichsrechner unten eine günstigere Rechtsschutzversicherung finden.

Kündigungsfrist:

Die Kündigungsfrist einer Rechtsschutzversicherung beträgt in der Regel drei Monate zum Ende der Vertragslaufzeit

Ich empfehle dir:

Schaue dich bei Verivox oder bei Tarifcheck um und suche dir die Versicherung heraus, die zu dir passt.

Reiserücktrittversicherung

Solltest du über Buchungsportalen von Fluglinien eine Reiserücktrittversicherung abgeschlossen haben, ist diese höchstwahrscheinlich zu teuer.

Reiserücktrittversicherungen lohnen sich nur bei Menschen mit hohem Stornorisiko und bei sehr teuren oder weit im voraus gebuchten Reisen.

Beispiel: 

Du buchst einen Karibikurlaub für dich und deine Familie und du weißt, dass dein Kind oft krank wird oder dass du deine Mutter pflegen musst, falls es ihr nicht gut geht.

Falls du einmal im Jahr Urlaub machst, empfehle ich dir nur die einzelne Reise zu versichern. Bei mehreren Reisen im Jahr lohnt sich ein kostengünstiger Jahresvertrag. 

Achte darauf, dass deine Reiserücktrittversicherung auch einen Reiseabbruch abdeckt.

Wann sollte ich mein Vertrag wechseln?

Sollte deine Reiserücktrittversicherung als Single mehr als 150 Euro im Jahr kosten, lohnt sich ein Wechsel.

Kündigungsfrist:

Die Kündigungsfrist beträgt je nach Vertrag und Anbieter 1-3 Monate zum Ende des Vertragsjahres. Wenn in dieser Zeit nicht gekündigt wird, verlängert sich die Versicherung wieder um ein Jahr.

Ich empfehle dir:

Über Check24 werden Reiserücktrittversicherungen sehr günstige Angeboten.

Girokonto wechseln

Das Girokonto ist aus unserem Alltag nicht mehr weg zu denken. Doch die immer teurer werdenden Kontoführungsgebühren sind nicht gerechtfertigt. Ich nutze seit einigen Jahren das kostenlose Girokonto der ING DiBa und bin mit dem Service dieser Bank um einiges zufriedener als bei meiner alten Bank, in der ich für den schlechten Service auch noch monatlich eine Pauschale zahlen musste. In meiner alten Bank wurde einige male versucht mich für teure Finanzprodukte zu werben. (Fonds mit hohen Gebühren, Bausparverträge mit Konstellationen, die keinen Sinn machten).

Wenn du dich fragst, welche Bank das war: Diese Bank ist in jedem 2. Dorf aufzufinden.

Du kannst mittlerweile wirklich ohne großen Aufwand zu einem kostenlosen Girokonto wechseln. All deine Zahlungsdaten können bequem ins neue Konto transferiert werden. Dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Achtung: Ich würde dennoch mein altes Konto 2-3 Monate behalten um sicherzugehen, dass wirklich überall die Kontodaten aktualisiert wurden. Denke auch an Verpflichtungen, welche du einmal im Jahr zahlst. Das wäre bei mir zum Beispiel die KFZ-Versicherung , da der Beitrag günstiger ist, wenn ich diese jährlich zahle.

Wann sollte ich mein Vertrag wechseln?

Wenn du für dein Girokonto Kontoführungsgebühren zahlst, empfehle ich dir dein Konto zu wechseln. In meinem Vergleich sind kostenlose Girokonten mit aufgeführt.

Kündigungsfrist:

Dies ist von Bank zu Bank unterschiedlich und darf höchstens 6 Monate betragen.

Ich empfehle dir:

Mein Beitrag zum Girokonto und mein Beitrag zum Girokontowechsel.

Wertpapierdepot wechseln

Zum Handeln mit Aktien oder zum besparen von ETFs ist ein Wertpapierdepot unerlässlich. Die Preise sind hier sehr unterschiedlich. Ich selbst handle fast ausschließlich auf Trade Republik und zahle dort pro Kauf oder Verkauf einen Euro und auf meine nur begrenzte Anzahl von Ishares ETFs und für die vorhandenen 1500 Sparplänen zahle ich Gar nichts. Ich höre Leute immer noch sagen, dass sie pro Aktienkauf und Aktienverkauf fixe Preise von über 20 Euro zahlen, was ich für sehr überteuert finde.

Wann sollte ich mein Vertrag wechseln?

Du kaufst eine Aktie für 100 Euro und zahlst über 2€ Transaktionsgebühr, also über 2% Gebühren? Dann würde ich das Depot wechseln. Das gilt genauso für die Gebühren von ETF Sparraten. Eine Gebühr von 2% bedeutet, dass deine Rendite um 2% schrumpft, was ganz schön viel ist. Früher sagte man, dass nur Vermögende Personen mit Aktien handeln und ETFs besparen können. Denn wenn du Aktien für 100 Euro kauftest und 20 Euro Gebühren verlangt wurden, hattest du 20% Renditeverlust. Also musstest du mindestens 1000 Euro für die Aktien bei einer Firma hinblättern um die Gebühren bei 2% zu halten. Dann konntest du aber nicht diversifizieren, also dein Risiko in ganz viele Unternehmen streuen. Mit Wertpapierdepots wie Trade Republic ist das glücklicherweise kein Problem mehr.

Kündigungsfrist:

Die Kündigung dauert nur einige Werktage. Denke daran, deine Wertpapiere zu verkaufen oder auf dein neues Konto umschreiben zu lassen.

vertrag

Ich empfehle dir:

Ich empfehle dir mein Ratgeber zum Aktiendepot. Aktuell sind die beiden günstigsten Broker auf dem Markt Trade Republic und Smartbroker. Bei beiden zahlst du 0-1 Euro für den Erwerb von Aktien und du zahlst nichts bei ETF oder Aktien Sparplänen.

Privatkredit umschulden

In unserer aktuellen 0% Zinspolitik, kommt eine gute Chance auf, Privatkredite gebündelt in einem Zinsgünstigen Privatdarlehen umzuwandeln. Ich empfehle dir deine Privatkredite, solltest du mehrere haben, auf einen einzelnen zu beschränken. So hast du ein besseren Überblick und weniger bürokratischen Aufwand. Solange die Zinsen noch so niedrig sind, profitiere davon und nutze einen Vergleichsrechner, welcher dir in wenigen Minuten sagt, ob eine Umschuldung das Richtige für dich wäre.

Eine Umschuldung macht ebenso Sinn, wenn du dauerhaft im Dispo bist. Du zahlst sehr hohe Dispozinsen(Im Schnitt 9,27%) und hast gegeben falls teure Überziehungszinsen(15-20%), wenn dein Disporahmen ausgeschöpft ist.

Wann sollte ich mein Vertrag wechseln?

Wenn du deinen Privatkredit schon mehrere Jahre finanzierst oder wenn du mehrere Privatkredite hast, macht es Sinn nach günstigeren Krediten suchen zu lassen und gegebenfalls zu Wechseln. Hier übernehmen Anbieter wie Smava, Finanzcheck, Verivox und Tarifcheck den ganzen Wechsel und kündigen für dich dein alten Privatkredit.

Kündigungsfrist:

Bei herkömmlichen Privatkrediten, sprich ohne Zinsfestschreibung, beträgt die Kündigungsfrist 3 Monate.

Ich empfehle dir:

Einen Kreditvergleich bei Smava, Finanzcheck, Tarifcheck oder Verivox. Die Vergleichsportale machen alle 4 Klasse Arbeit und unterscheiden sich nicht groß voneinander. Wenn du eine direkt empfehlung von mir möchtest, lege ich dir die Consorsbank nahe. Diese bietet Zinsgünstige Kredite an.

Immobilienkredit umschulden

Beim Immobilienkredit einigt man sich oftmals auf eine Zinsbindung von 10 oder 15 Jahren.

Wenn diese Zeit überschritten wurde und die Immobilie noch eine Restschuld hat, kannst du 3 Dinge unternehmen.

  1. Den Kredit volltilgen
  2. Bei deiner bisher finanzierenden Bank an einer Anschlussfinanzierung einig werden
  3. Deinen Immobilienkredit auf eine neue Bank mit besseren Konditionen umschulden
Den Kredit sofort volltilgen kommt bei den meisten Menschen nicht in frage. Also geht es darum, bei der bisherigen Bank eine gute Anschlussfinanzierung auszuhandeln, welcher auf deine aktuelle Situation angepasst ist und auf jeden fall mindestens ein Vergleichsangebot(besser mehrere) zu holen um besser verhandeln zu können.

Wann sollte ich mein Vertrag wechseln?

Sollte das Vergleichsangebot besser sein, empfehle ich dir eine Umschuldung. Nimm die Niedrigzinsen auf jedenfall mit. Auch wenn dein Kredit eine Mindestlaufzeit von 15 Jahren hat, kannst du nach 10 Jahren umschulden. Dieses Recht hast du bei allen Immobilienkrediten.

Kündigungsfrist:

Bei Immobilienkrediten hast du alle 10 Jahre das Recht umzuschulden oder vollzutilgen. Vor dem Ablauf der 10 Jahre zu kündigen wird teuer, da du eine Vorfälligkeitsentschädigung zahlen müsstest.

Ich empfehle dir:

Auch hier empfehle ich dir Smava. Das Vergleichsportal vergleicht mehrere dutzende von Banken miteinander und nimmt dir enorm viel Arbeit ab.

Festgeldkonto

Festgeld
Geld, welches du ein Jahr lang nicht benötigst, wird auf deinem Girokonto durch die Inflation aufgefressen. Auf dem Girokonto bekommst du aktuell keine Guthabens zinsen und auf dem Sparbuch sieht es nicht anders aus. Durch ein Festgeldkonto kannst du den Wert deines Vermögens erhalten. Ein Festgeldkonto wird auch genutzt um das Anlagerisiko, welches man hat, wenn man in beispielsweise in Aktien investiert, zu minimieren.

Wann sollte ich mein Vertrag wechseln?

Wenn du weniger als 1% Zinsen für dein Festgeldkonto bekommst, lohnt sich ein Vergleich.

Kündigungsfrist:

Die Kündigungsfrist beträgt 3 Monate.

Ich empfehle dir:

Zinspilot , Check24 und Weltsparen

  1. Zinspilot bietet Privatanlegern an, ihr Geld in Banken im Europaraum anzulegen. Während es auf Banken in Deutschland bis zu 0,4% Rendite gibt, bekommt man auf Englische und Lettische Banken 1% und auf 1,5% Rendite auf das eingesetzte Kapital. Natürlich gilbt der Europärische Einlagenschutz auch hier und dein Geld ist geschützt.
  2. Check24 hat Festgeldkonten im Programm, welche in Unternehmensanleihen mit einer Bonität von A- investieren. Diese versprechen dir zwar aktuell keine 1,5% Zinsen, jedoch ist dein Geld sehr sicher aufgehoben. Die Anmeldung über Check24 gestaltet sich als sehr einfach.
  3. Auf Weltsparen findest du mehrere Dutzend and Europärischen Banken. Du kannst nach der Bonität, den Zinssatz und dem Land filtern. Auf Weltsparen bekommst du eine einmalige Neukundenprämie in Höhe von 25€ und immer wieder gibt es Angebote, welche Weltsparen ganz interessant machen.

Tagesgeldkonto

Du möchtest Zinsen auf dein Erspartes und dennoch flexibel bleiben? Oder du möchtest einfach dein Notgroschen ein wenig verzinsen, sodass dieser von der Inflation geschützt ist? Dann macht Tagesgeldkonto Sinn für dich.

Wann sollte ich mein Vertrag wechseln?

Wenn du unter 0,8% Zinsen bekommst, kann sich ein Vergleich lohnen.

Kündigungsfrist:

Es gibt keine Kündigungsfrist. Die Kündigung muss natürlich schriftlich erfolgen.

Ich empfehle dir:

Hier gilt das selbe wie beim Festgeld. Meine Favoriten sind auch beim Tagesgeld Zinspilot und Check24 und Weltsparen.

Teure Fonds

ETF
Ich empfehle Geld, welches mehrere Jahre nicht gebraucht wird und beispielsweise der Altersvorsorge dient, in Aktien anzulegen. Trotz dessen, dass ich breit diversifizierte ETFs aufgrund der sehr niedrigen Kosten eher empfehle, kannst du dein Geld auch über Fonds besparen. Doch sehr viele Fonds sind zu teuer und bringen dir abzüglich der Kosten wenig Rendite.

Wann sollte ich mein Vertrag wechseln?

Achte auf die Kosten des Fonds und sollten diese über 2% Jährlich betragen, empfehle ich dir, diesen zu wechseln.

Kündigungsfrist:

Fonds können täglich verkauft werden. Es gibt also keine Kündigungsfrist.

Ich empfehle dir:

Ich empfehle dir meinen ETF Ratgeber

Diese Verträge solltest du kündigen

Macht dein Bausparvertrag sinn?

Zum Sparen macht ein Bausparvertrag nie Sinn. Die Guthabenszinsen sind niedriger als beim Festgeld und dir werden beim Eröffnen des Bausparvertrags 1% des zu sparenden Betrags als Kosten abgezogen. Diese Kosten wieder zu ersparen dauert mitunter Jahre. Ein Bausparvertrag macht nur dann einen Sinn, wenn die festen Zinsen des Baukredits, nach der Ansparungsphase niedriger sind, als die aktuellen Zinsen auf dem Markt.

Wann sollte ich mein Vertrag kündigen?

Solltest du einen Bausparkredit haben, der dir im Anschluss einen Bauspardarlehen von über 1,5% bietet, solltest du deinen Bausparvertrag kündigen.

Kündigungsfrist:

Die Kündigungsfrist beträgt je nach Anbieter zwischen 3 und 6 Monate.

Ich empfehle dir:

In den allermeisten fällen macht es am meisten Sinn deinen bestehenden Bausparvertrag zu kündigen.

vertrag

Riester

Mit der Rentenreform 2001 wurden die Höhe der künftigen Rentenzahlungen erheblich abgesenkt. Um das abzufedern, hat der Staat gleichzeitig die Riester-Rente eingeführt. Diese soll Arbeitnehmern dabei helfen, privat für das Alter vorzusorgen.

Riester ist sinvoll:

  • Für Familien mit vielen Kindern, denn pro Jahr bekommt man eine Kinderzulage von 300 Euro pro Jahr.
  • Für Gutverdienende Singles mit über 60 000 Brutoverdienst im Jahr um ihre Steuerlast zu senken.

Wann sollte ich mein Vertrag kündigen?

Solltest du nicht zu den beiden Gruppen gehören macht Riester in den meisten Fällen keinen Sinn für dich. Ich empfehle dir dann eher ein ETF-Sparplan oder ein Festgeldkonto den du monatlich besparst. So kannst du für dein Alter sorgen, ohne große Risiken in Kauf zu nehmen.

Solltest du zu den beiden Gruppen gehören und ein Riestervertrag haben, lohnt sich der Wechsel , wenn deine Effektivkosten bei deinem aktuellen Anbieter über 1,5% liegen.

Kündigungsfrist:

Eine Kündigung ist möglich, jedoch empfehle ich dir dein Riestervertrag ruhen zu lassen. Den Grund erklärt dieser Artikel sehr gut.

Ich empfehle dir:

Deinen Riestervertrag nicht weiter zu besparen und alternativen wie ETFs, Aktien,Festgeld oder P2P Kredite anzuschauen.

vertrag

Risikolebensversicherung

Wenn eine Immobilie abgezahlt werden muss und der Vater der Alleinverdiener ist(andersrum geht es natürlich auch), lohnt sich eine Risikolebensversicherung. Dann sind beim Todesfall des Hauptverdieners die Familienangehörige zu einem vorher festgelegten Betrag abgesichert. Dieser wird vorher festgelegt und sollte ausreichend hoch angesetzt sein, um den Defizit, der nach dem Ableben des Hauptverdieners entsteht, decken zu können.

Wann sollte ich mein Vertrag kündigen?

Sollte die Immobilie abgezahlt sein oder sollten die Kinder bzw. die Partnerin wieder arbeiten, kann der Vertrag gekündigt werden.

Kündigungsfrist:

Die Kündigung muss spätestens einen Monat zum Ende des Versicherungsjahres erfolgen.

Ich empfehle dir:

Diese zu kündigen, wenn die Gelegenheit dazu kommt.

Klassische Lebensversicherung

Die klassische Lebensversicherung, auch Kapitallebensversicherung genannt, ist im Prinzip ein langfristiges Sparprodukt. Der Versicherte zahlt in der Regel über mehrere Jahrzehnte hinweg seine Beiträge.
Er bekommt zum zeitlich festgelegten Ablauf der Versicherung, die verzinsten Beiträge inklusive aller Überschussbeteiligungen auf einen Schlag ausbezahlt, wenn er zu diesem Zeitpunkt noch lebt.
Derzeit zahlen die Anbieter auf den Sparanteil einen Garantiezins von 0,9 Prozent.
Du verpflichtest dich auf ein Sparprodukt, welches sich auf mehrere Jahrzehnte erstreckt.

Wann sollte ich mein Vertrag kündigen?

Das Sparprodukt ist sehr unflexibel und die Garantiezinsen von 0,9% erachte ich als viel zu wenig. Ein ETF Sparplan schüttet über eine lange Laufzeit von über 20 Jahren gesehen mindestens 8 Mal höhere Rendite aus und ist bei weitem Flexibler. Selbst beim Festgeld bekommst du in der Regel höhere Sparzinsen.

Kündigungsfrist:

Eine Kündigung ist sehr unkompliziert, jedoch bekommst du nur den Rückkaufwert ausgezahlt, welcher unter dem liegt, was du in die Versicherung eingezahlt hast. Die Versicherungen argumentieren dies mit hohen Verwaltungskosten. Eine Alternative in dem du 3-4% mehr Geld für deine Versicherung bekommst, als diese zu kündigen, ist die Versicherung zu verkaufen. Wie das funktioniert siehst du hier.

Ich empfehle dir:

Ich empfehle dir, deine Lebensversicherung zu verkaufen oder zu kündigen und dein Geld Lieber in die oben genannte Finanzprodukte zu investieren.

vertrag

Sparbuch

Es ist die älteste Geldanlage Deutschlands, aber die Zinsen sind sehr niedrig und der Umstand, dass du dein Geld nur schwer aus deinem Sparbuch bekommst, macht es sehr unattraktiv. Du kannst monatlich höchstens 2000 Euro im Monat aus deinem Sparbuch abheben und die Zinsen liegen zwischen 0,01 und 0,1%.

Wann sollte ich mein Vertrag kündigen?

Ich würde dir empfehlen deinen Vertrag sofort zu kündigen und dir stattdessen ein gutes Tagesgeld oder Festgeldkonto zu suchen. Die Zinsen sind in beiden Fällen bei weitem höher als auf dem Sparbuch.

Kündigungsfrist:

Die Kündigungsfrist für das Sparbuch beträgt meistens 3 Monate. Es kann jedoch bei manchen Banken variieren. Schaue dazu in deinen Vertragsunterlagen nach.

Ich empfehle dir:

Dein Geld wird allein durch die Inflation gefressen. Halte diesen Vorgang auf und kündige das Sparbuch! Es gibt jede menge bessere Wege sein Vermögen zu sparen.

Handyversicherung

Eine Handyversicherung ist sehr teuer im Vergleich zum Handy und greift bei vielen Schäden nicht.

Wann sollte ich mein Vertrag kündigen?

Du solltest diesen zum nächstmöglichen Zeitpunkt kündigen. Sofern du dich für einen großen Schussel hältst und unbedingt eine Handyversicherung möchtest, vergleiche online. Kostet eine Handyversicherung jährlich 15% des Wertes deines Handys, ist diese definitiv zu teuer.

Kündigungsfrist:

Du bist an eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten gebunden. Nach dieser Laufzeit beträgt die Kündigungsfrist einen Monat.

Ich empfehle dir:

Schließe keine Handyversicherung ab und falls du eine besitzt, kündige diese.

vertrag

Zahnzusatzversicherung

Die Zahnzusatzversicherung ist sehr teuer und lohnt sich wirklich nur, wenn du ohnehin vor hast, dir ein teuren Zahnersatz anzuschaffen.

Wann sollte ich mein Vertrag kündigen?

Wenn du gesunde Zähne hast, empfehle ich dir die Versicherung zu kündigen. Sofern du in der nächsten Zeit etwas kostspieliges mit deinen Zähnen vor hast, erkundige dich was deine Versicherung bietet und vergleiche diese mit anderen Versicherungen.

Kündigungsfrist:

Die Kündigung muss spätestens 3 Monate vor dem Ende des Versicherungsjahres geschehen. Andernfalls verlängert sich der Vertrag um ein weiteres Jahr.

Ich empfehle dir:

Solltest du einen kostspieligen eingriff unternehmen wollen, empfehle ich dir die Zahnzusatzversicherung der Gothaer. Diese bietet gute konditionen zu einem fairen Preis.

DKB-Cash: Das kostenlose Internet-Konto

Restschuldversicherung

Restschuld- oder Ratenschutzversicherungen, die zusammen mit einem Kredit abgeschlossen werden, sind sehr teuer und zahlen wegen etlicher Ausschlussklauseln oft nicht.
Die Prämien allein für die Restschuldversicherung liegen im Schnitt zwischen rund 13 und 17 Prozent der benötigten Kreditsumme. Nutze das Geld lieber um dein Kredit 1/5 schneller zu tilgen.

Wann sollte ich mein Vertrag kündigen?

Dieser ist in den allermeisten Fällen schlichtweg zu teuer.

Gerne kannst du auch hier Angebote vergleichen, doch ich empfehle dir lieber dich darauf zu fokussieren dein Darlehen schneller abzuzahlen oder stattdessen eine Risikolebensversicherung abzuschließen.

Kündigungsfrist:

Dies ist von Restschutzversicherung zu Restschutzversicherung unterschiedlich. Lies dir bitte dazu die Vertragsunterlagen durch.

Ich empfehle dir:

Auf keinen Fall eine abzuschließen.

Glasversicherung

Eine Zusatzversicherung zur Hausratsversicherung ist die Glasversicherung. Diese schützt Glasschäden, auch wenn diese nicht durch Elementarschäden entstanden sind.

Wann sollte ich mein Vertrag kündigen?

Solltest du ein durchschnittlich eingerichtetes Haus haben, lohnt sich keine Glasversicherung. Diese lohnt sich nur, wenn du teures Gut aus Glas besitzt. Ein Beispiel wäre sehr große Fenster oder ein Wintergarten.

Kündigungsfrist:

Die Kündigungsfrist beträgt 3 Monate.

Ich empfehle dir:

Schließe keine Glasversicherung ab oder kündige diese.

Du liest gerade: Vertrag wechseln und sparen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.